Schlauchbootstour 2014

Früh morgens trafen sich am 28. Juni 2014 vier Betreuer der Evang. Jugend Manching zusammen mit fünf abenteuerlustigen Vätern und acht Kindern am Einstieg zur Paar in Manching. Bevor es richtig los ging, mussten noch einige Vorbereitungen getroffen werden: Schlauchboote aufpumpen, Schwimmwesten anlegen, den passenden Helm finden, eine Unterweisung im Paddeln und Navigieren und ein Gruppenfoto machen (zum Abschied von den zuhause gebliebenen Müttern). Und dann ging es endlich los!

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem zu niedrigem Wasserstand, erhöhte sich die Reisegeschwindigkeit zunehmend. Auf dem Weg Richtung Donau legten sich den Reisenden nur zwei Bäume in den Weg, die aber schnell überwunden bzw. „unterwunden“ werden konnten. In der Donau angekommen wurde erst einmal Rast in Vohburg gemacht, wo sich die kleinen und großen Seeleute zur Stärkung ein Eis verdient hatten.

Im Anschluss ging die Reise Richtung Weltenburg weiter, allerdings etwas gemütlicher als auf der Paar. Nahezu ohne rudern und zusammengebunden ließen sich die Ausflügler dahin treiben. Die Zeit bis zur Ankunft wurde mit ganz viel Baden, Faulenzen und essen verbracht.

Am Ende der Reise wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert, um die Anlegestelle in Weltenburg nicht zu verpassen. An Land angekommen, mussten die Boote ausgeräumt und in die bereitgestellten Kleinbusse verstaut werden. Nach getaner Arbeit durften sich die Abenteurer auf eine Stärkung im Biergarten freuen, bevor sie die Heimreise antraten. Wieder zurück in Manching wurden die Boote dann noch gemeinsam vom Schmutz befreit und wieder trocken gelegt. Gegen 21 Uhr ging ein anstrengender, aber auch sehr lustiger Tag zu Ende.

Bis zum nächsten Jahr wenn es wieder heißt „Leinen Los“ – zur EVJM-Schlauchbootstour 2015!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite statistisch zu erfassen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Okay