Almanach5 2009

In den Pfingstferien 2009 machten sich 30 Kinder mit 9 Betreuern auf den Weg ins Grimmerthal in die Nähe von Amberg zur Kinderfreizeit Almanach 5. Trotz des nahezu täglichen Regenschauers, ließ sich niemand die gute Stimmung verderben. Die Regenstunden wurden einfach im Haus bei Bastelaktionen verbracht. Dabei entstanden Bumerangs, Regenmacher, Windspiele, Postkarten, Schutztruhen, Memoboards und Faltschachteln. Aber auch Spiele wie 1, 2 oder 3, Das Blaue Auge oder Kreisspiele fanden im Haus statt. Die Sonnenstunden wurden bei Geländespielen, wie "Das Imperium der Hanse" oder "Das Geheimnis des Feuers" verbracht. Eine Olympiade und das Hasenstreicheln durften selbstverständlich nicht fehlen. Die Tageswanderung führte zum nahegelegenen Flussspat-Bergwerk. 
Mit Spannung wurde jeden Tag die TeaTime erwartet – denn das bedeutete auch Post-Zeit. Dann wurden die Briefe und Karten der Eltern und Verwandten verpackt in kleinen Rätseln an die Kinder ausgeteilt.
Das Highlight zur Mitte der Freizeit war der allseits beliebte Casino-Abend. Edel gekleidet konnten die Kinder an den Spieltischen ihr Glück versuchen.
Der Feiertag (Fronleichnam) wurde für einen selbstgestalteten Gottesdienst zum Thema Freundschaft genutzt.
In der freien Zeit spielten die Kinder gerne in der Furt und bauten Staudämme. Auch die gespannte Slackline fand viele Fans.
Jeder Tag wurde dann mit einer Gute-Nacht-Geschichte im Meditationsraum abgerundet.
Denn Abschluss der Freizeit bildete am letzten Abend ein Lagerfeuer mit Würstlgrillen und kleiner Feuershow der Betreuer. 
Nach einer tollen Woche ging‘s dann zwar ein bisschen müde, aber mit lauter schönen Erinnerungen und neuen Freunden im Gepäck wieder nach Hause.